Rezension im KStA vom 8.9.05